Tegeler Hafenbrücke „Sechserbrücke“

"Sechserbrücke" Dezember 2014
Hubvorrichtung mit Traversen und Pressen
Pumpe für Hydraulikpressen
ausgebaute Rolle
Überbau auf Pressen
ausgebaute Lagerteile
neues Rollenlager
nordwestliche Ansicht

Austausch der Rollenlager auf dem nordwestlichen Widerlager


Die 1908 errichtete Tegeler Hafenbrücke, im Volksmund „Sechserbrücke“ genannt, überspannt die Einfahrt des Tegeler Hafens. Die Spannweite der genieteten stählernen Fachwerkbogenbrücke beträgt 63,7 m. Die Brücke steht unter Denkmalschutz.

Die Brücke ist in Achse 10 (Südost) längsfest und in Achse 20 (Nordwest) längsverschieblich gelagert. Die Rollenlager der Achse 20 wiesen eine deutliche Verschiebung aus der planmäßigen Lage sowie Korrosionsschäden auf. Sie wurden durch neue Rollenlager einschließlich oberer und unterer Lagerplatte er­setzt. Für den Austausch wurde die Brücke angehoben.


Leistungsumfang

  • Beratung des Bauherrn
  • statisch-konstruktive Prüfungen der Ausführungsunterlagen
  • ingenieurtechnische Begleitung des Brückenanhubs

Auftraggeber/Bauherr

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin


Bearbeitungszeitraum

2012 bis 2014

 

Karte


[flexiblemap center=“52.589848,13.271313″ width=“100%“ height=“400px“ zoom=“16″ title=“Tegeler Hafenbrücke“ description=“Brücke über Einfahrt Tegeler Hafen“ hidezooming=“false“]

Datenschutz Impressum