Burgwallsteg in Berlin-Spandau

Brücke im Endzustand
Vor dem Bau der Brücke
Baubeginn
Einhub
Burgwallsteg
Schwingungsmessung
Blick von der Havel
Blick von der Havel

Neubau der Geh- und Radwegbrücke über den Burgwallgraben in Berlin-Spandau


Das 2013 errichtete Bauwerk überführt den Fernradweg St. Petersburg – Calais über den Burgwallgraben in Berlin-Spandau.

Für die Brücke über den Burgwallgraben wurde eine einfache, robuste und zugleich filigran wirkende Balkenkonstruktion in Stahlbauweise gewählt. Die Spannweite der Brücke beträgt 15,4 m, die Schlankheit l/d beträgt 50.

Die Gründung erfolgte auf Stabver­presspfählen.

Leistungsumfang


  • Objektplanung Ingenieurbauwerke: Leistungsphasen 1, 2, 3, 5, 6 (HOAI)
  • Tragwerksplanung: Leistungsphasen 2, 3, 6 (HOAI)

Besonderheiten


Wegen sehr komplexer Eigentumsverhältnisse waren im Rahmen der Vorplanung fünf Varianten hinsichtlich Standort und statischem System untersucht worden.

Auftraggeber/Bauherr


Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt Berlin

Bearbeitungszeitraum


2009 bis 2013

Bausumme


320.000 €

 

Karte


Datenschutz Impressum