Winterbadeschiff in Berlin-Treptow

Winterbadeschiff
Badeschiff im Sommer
erster Versuchsaufbau im Trockenen
erster Versuchsaufbau im Trockenen
Holzrahmenaufbau an einer Steganlage
Aufbringen und Einziehen der Membrane am Badeschiff
Einziehen der Membrane am Badeschiff
Winterbadeschiff

Umbau des Badeschiffs in der Spree zum Winterbadeschiff


Der in der Spree liegende, umgebaute Schubleichter wird seit dem Sommer 2004 als Schwimmbad genutzt. Für die Nutzung im Winter wurde das Badeschiff erstmals 2005 zum Winterbadeschiff mit Saunanutzung, Bar und Aufenthaltsbereichen umgebaut.

Die Überdachung erfolgt mit zweilagigen kissenförmigen Membranen mit niedrigem Innendruck, welche durch bogenartige Rahmen aus 4-lagig geleimten BFU-Holzplatten gestützt werden. In Längsrichtung ist die Konstruktion durch Kreuzverbände ausgesteift.

Im Frühjahr wird die Überdachung abgebaut und im Winter wieder aufgebaut. Der letztmalige Aufbau erfolgte in der Wintersaison 2011/2012.

Leistungsumfang


  • statische Prüfung der Ausführungsunterlagen 2005
  • Bauüberwachung der Wiederaufbauten in den Jahren 2006 bis 2011

Auftraggeber/Bauherr


Kulturarena Veranstaltungs GmbH

Entwurf


Gil Wilk Architekten mit Thomas Freiwald

Prüfingenieur


Dr.-Ing. Tilman Zichner

Bearbeitungszeitraum


2005 bis 2011

 

Karte


[flexiblemap center=“52.497522,13.454814″ width=“100%“ height=“400px“ zoom=“16″ title=“Badeschiff“ description=“Spree-Oberspree, km 21,4″]

Datenschutz Impressum